Manuelle Lymphdrainage

Die Manuelle Lymphdrainage ist die Behandlung von Schwellungen (Ödemtherapie) z.B. vor und nach operativen Eingriffen jeglicher Art, nach Zerrungen, Stauchungen, Quetschungen, Muskelfaserrissen, bei rheumatischen Erkrankungen etc. Mit ihrer Hilfe kann überschüssige Gewebsflüssigkeiten abtransportiert werden. Bei der Behandlung werden verschiedene Grifftechniken in einer bestimmten Abfolge angewandt, die massageähnlich langsam und sanft, überwiegend kreisförmig durchgeführt werden. Diese spezielle Grifftechnik bewirkt ein Verschieben der Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphsystem und wirkt somit vor allem schmerzlindernd und abschwellend.

Nach Oben