Behandlung Sportverletzungen

Grob unterscheiden kann man zwischen Sportverletzungen durch eine große Krafteinwirkung und Überlastungssyndromen.

Da jede Sportart spezifische Risiken birgt müssen vor allem bei Überlastungssyndromen dementsprechend die biomechanischen Abläufe analysiert werden um den ursächlichen Faktoren auf die Schliche zu kommen. Bei allen bestehenden Verletzungen kommt es je nach Struktur auf die Heilungsdauer an.

  • 1.Phase: 1.-5. Tag Entzündungsphase
  • 2.Phase: 5.-21. Tag Proliferationsphase (Zellumwandlung)
  • 3.Phase: 21.-360. Tag Remodellierungsphase (Wideranpassung)

Ziel der Therapie ist das Schaffen einer optimalen Rahmenbedingung in der die verschiedenen Phasen der Wundheilung stattfinden und ungestört ablaufen können. Unphysiologisch ablaufende Reaktionen müssen rechtzeitig erkannt und behandelt werden

Nach Oben